default-logo

Presse

Duisburg-Song

Duisburg, die schönste "hässliche Stadt der Welt", sagt Carsten Butterwegge. Aus einer Bierlaune heraus hat er ein Liebeslied auf die Stadt Duisburg geschrieben – auf einem Bierdeckel und spontan in einer Kneipe gesungen. Kam gut an:

Posted by WDR Lokalzeit aus Duisburg on Montag, 7. Dezember 2015

 

Printmedien und Online:

„…als würde Stoppok zusammen mit Element of Crime spielen…“

(Rheinische Post)

„…ein echter Entertainer. Der Butterwegge ist der moderne Juhnke…“

(WAZ)

„Hier spricht ein gereifter Mann, der sein Leben im Ruhrpott verbracht hat, zwischen Schloten und Eckkneipen. Stellt euch vor, Adolf Tegtmeier würde auferstehen und bei Element of crime einsteigen.

(Ox-Fanzine)

„…schöne, radiotaugliche Musik, für Leute, die eigentlich kein Radio hören…“

(Bierschinken)

„…ein Singer-/Songwriter mit Comedy Qualitäten. Mit herzerwärmenden Songs und verschmitztem Humor bringt er etwas Kultur in die graue Stadt…“

(Underdog Fanzine)

„…Zusammen mit der Band gab er gestern ein beeindruckendes Konzert. Nach der Zugabe wusste ich nicht, ob ich Butterwegge lieber noch mehr erzählend oder noch mehr singend gehört hätte. Butterwegge macht auf der Bühne etwas sehr eigenes…“

(Zebrastreifen Blog)